Skip to main content

Fließende Gewässer

  • Aper Tief

    Allgemeines

    Das Aper Tief ist ein tideabhängiges Gewässer und erstreckt sich von der Landesgrenze Detern bis zur Brücke bei Möbel Eilers in Apen (Aperbergerstraße). Das befahren der Deichkronen ist verboten.

    Zugelassene Geräte

    • Handangeln vier mit einem Einzelhaken.
    • Raubfischangeln:
      • bei vier Handangeln keine Raubfischangel;
      • bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel;
      • bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln;
      • bei 1 Handangel, 3 Raubfischangeln; 
      • bei keiner Handangel, 4 Raubfischangeln
    • Keine lebenden Köderfische!
    • Setzangeln nur mit Stahlvorfach
    • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach,
    • 1 Senke (1m x 1m)
    • 1 Piere

     Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten

    Lage

    Fotos

  • Augustfehn Kanal

    Allgemeines

    Der Augustfehn Kanal beginnt am Aper Tief (Steges Helgen) und verläuft bis zu seinem Ursprung in Tarbarg bei Westerstede.

    Erlaubte Geräte

    • Handangeln vier mit einem Einzelhaken.
    • Raubfischangeln:
      • bei vier Handangeln keine Raubfischangel;
      • bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel;
      • bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln;
      • bei 1 Handangel, 3 Raubfischangeln; 
      • bei keiner Handangel, 4 Raubfischangeln
    • Setzangeln nur mit Stahlvorfach, Keine lebenden Köderfische!
    • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach, keine lebenden Köderfische!
    • 1 Senke (1m x 1m)
    • 1 Piere

    Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten

    Lage

    Fotos

  • Polder am Augustfehn Kanal

    Allgemeines

    Der 6 Hektar große Polder mit Polderkanal geht vom Augustfehnkanal ab, von Augustfehn gesehen etwa 500 Meter vor Auto Gnieser. Das Gelände darf nur über den rechten Deich betreten werden. Das befahren des Deiches ist verboten. Das Zelten ist verboten, außer angeln unter dem Schirmzelt.

    Zugelassene Geräte

    • Handangeln vier mit einem Einzelhaken.
    • Raubfischangeln:
      • bei vier Handangeln keine Raubfischangel;
      • bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel;
      • bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln;
      • bei 1 Handangel, 3 Raubfischangeln; 
      • bei keiner Handangel, 4 Raubfischangeln
    •  Setzangeln nur mit Stahlvorfach, Keine lebenden Köderfische!
    • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach, keine lebenden Köderfische!
    • 1 Senke (1m x 1m)
    • 1 Piere

    Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

    Lage

    Fotos

  • Nordloh Kanal

    Allgemeines

    Der Nordloh-Kanal beginnt an der Staaßen-Brücke (Aper Tief) und endet in Nordloh bei Grimm und fließt dann ins Godensholter Tief.

    Erlaubte Geräte

    • Handangeln vier mit einem Einzelhaken.
    • Raubfischangeln:
      • bei vier Handangeln keine Raubfischangel;
      • bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel;
      • bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln;
      • bei 1 Handangel, 3 Raubfischangeln; 
      • bei keiner Handangel, 4 Raubfischangeln
    • Setzangeln nur mit Stahlvorfach, Keine lebenden Köderfische!
    • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach, keine lebenden Köderfische!
    • 1 Senke (1m x 1m)
    • 1 Piere

    Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten. 

    Lage

    Fotos

  • Große Norderbäke

    Allgemeines

    Die Große Norderbäke beginnt hinter dem Aper Baumaschinenhandel an der Hauptstraße in Apen und verläuft bis zu ihrem Ursprung in Moorburg bei Westerstede.

    Erlaubte Geräte

    • Handangeln vier mit einem Einzelhaken.
    • Raubfischangeln:
      • bei vier Handangeln keine Raubfischangel;
      • bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel;
      • bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln;
      • bei 1 Handangel, 3 Raubfischangeln; 
      • bei keiner Handangel, 4 Raubfischangeln
    • Setzangeln nur mit Stahlvorfach, Keine lebenden Köderfische!
    • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach, keine lebenden Köderfische!
    • 1 Senke (1m x 1m) 
    • 1 Piere

    Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

    Lage

  • Große Süderbäke

    Allgemeines

    Die Große Süderbäke fließt ab der Aperbergerstraße (Möbel Eilers) bis zur Brücke Sonnenhof in Hüllstede. Dahinter ist das Gewässer gesperrt weil dort die Wiedereinbürgerung von Lachsen und Meerforellen betrieben wird.

    Erlaubte Geräte

    • Handangeln vier mit einem Einzelhaken.
    • Raubfischangeln:
      • bei vier Handangeln keine Raubfischangel;
      • bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel;
      • bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln;
      • bei 1 Handangel, 3 Raubfischangeln; 
      • bei keiner Handangel, 4 Raubfischangeln
    • Setzangeln nur mit Stahlvorfach, Keine lebenden Köderfische!
    • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach, keine lebenden Köderfische!
    • 1 Senke (1m x 1m)
    • 1 Piere

    Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

    Lage

    Fotos

  • Ollenbäke

    Allgemeines

    Die Ollenbäke beginnt vor der Eisenbahnbrücke in Osterende (dort wurde sie 1999 in neue Schleifen gelegt) und geht bis zur Gemeindegrenze Bad Zwischenahn.

    Erlaubte Geräte

    • Handangeln vier mit einem Einzelhaken.
    • Raubfischangeln:
      • bei vier Handangeln keine Raubfischangel;
      • bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel;
      • bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln;
      • bei 1 Handangel, 3 Raubfischangeln; 
      • bei keiner Handangel, 4 Raubfischangeln
    • Setzangeln nur mit Stahlvorfach, Keine lebenden Köderfische!
    • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach, keine lebenden Köderfische!
    • 1 Senke (1m x 1m)
    • 1 Piere

     Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

    Lage

    Fotos

  • Kleine Norderbäke

    Allgemeines

    Die Kleine Norderbäke zweigt in Seggern von der Großen Süderbäke ab, fließt an der Ammerland-Klinik vorbei in Richtung Eggeloge.

    Erlaubte Geräte

    • Vier Handangeln mit einem Einzelhaken
    • Raubfischangeln:
      • bei vier Handangeln keine Raubfischangel;
      • bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel;
      • bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln;
      • bei 1 Handangel, 3 Raubfischangeln; 
      • bei keiner Handangel, 4 Raubfischangeln
    • Setzangeln nur mit Stahlvorfach, Keine lebenden Köderfische!
    • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach, keine lebenden Köderfische!
    • 1 Senke (1m x 1m)
    • 1 Piere

     Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

    Lage