Skip to main content

Stehende Gewässer

  • Hafenbecken

    Allgemeines

    Unser Schmuckstück, das Hafenbecken, ist ein inmitten von Apen gelegenes stehendes, eigenes Vereinsgewässer. Als Blickfang und zur Anreicherung des Sauerstoffes, wurde hier ein Springbrunnen installiert. Für körperlich beeinträchtigte Angler haben wir im Jahr 1998 behindertengerechte Angelplätze gebaut, die von der Straße aus bequem mit dem Rollstuhl erreichbar sind.

    Erlaubte Geräte

    • 4 Ruten, davon maximal 2 auf Raubfisch
    • Begrenzung des Fangergebnisses auf 3 Edelfische pro Tag
    • Anfüttern nur mit Maden und Würmern
    • Angeln mit Kunstköder ist verboten!

    Weitere Hinweise

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
    • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

    Lage

    Fotos

  • Teich am Kirchweg

    Wie der Name schon sagt, finden Sie den Teich am Kirchweg. Sie fahren in der Aperbergerstraße an Möbel Eilers vorbei, dann die nächste Straße links ab in den Kirchweg, nach ca. 300 m führt hinter dem Weg zur Heeren Wehren Brücke, ein kleiner Feldweg zum Teich. Für die Fahrzeuge wurden in dem Weg links einige Parkplätze eingerichtet. Das Gelände am Teich ist durch einen Poller gesperrt und darf nicht befahren werden.

    Hinweise

    • 4 Ruten, davon maximal 2 auf Raubfisch
    • Begrenzung des Fangergebnisses auf 3 Edelfische pro Tag
    • Anfüttern nur mit Maden und Würmer
    • Angeln mit Kunstköder aller Art ist verboten!
    • Wie die aufgestellten Schilder aufweisen, ist das angeln unter der Hochspannungsleitung strengstens untersagt, (Lebensgefahr)
    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten

    Lage

    Fotos

  • Teich am Untersten Weg

    Allgemeines

    Beim Teich am "Unterster Weg" bitte unbedingt die Sonderregelungen beachten, da dieses Gewässer im Naturschutzgebiet liegt!

    Zugelassene Geräte

    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

     Weitere Hinweise

    • Der Zugang zum Gewässer ist nur vom Untersten Weg aus gestattet
    • Es dürfen zZt. maximal 10 Personen an diesem See angeln
    • Während der Vogelbrutzeit vom 01. März bis 15. Juni, darf das Gelände nicht betreten werden
    • Das Gewässer darf nur in der Zeit, eine Stunde vor Sonnenaufgang bis eine Stunde nach Sonnenuntergang beangelt werden
    • Das Baden,surfen und Bootfahren ist verboten
    • Bitte die aufgestellten Schilder beachten
    • 4 Ruten, davon maximal 2 auf Raubfisch
    • Begrenzung des Fangergebnisses auf 3 Edelfische pro Tag
    • Anfüttern nur mit Maden und Würmern
    • Angeln mit Kunstköder aller Art ist verboten!

    Lage

    Fotos

  • Kieskuhle Roggenmoor

    Bei der Kieskuhle Roggenmoor bitte unbedingt die Sonderregelungen beachten (siehe Verein - Allgemeine Informationen), da dieses Gewässer im Naturschutzgebiet liegt!

    Hinweise

    • Der Zugang zum Gewässer ist nur vom Wendehammer der Drosselgasse  gestattet
    • Auf dem Wendehammer darf nicht geparkt werden, bitte die neu angelegten Parkplätze davor benutzen!
    • Es dürfen zZt. maximal 10 Personen an diesem See angeln
    • Während der Vogelbrutzeit vom 01. März bis 15. Juni, darf das Gelände nicht betreten werden
    • Das Gewässer darf nur in der Zeit, eine Stunde vor Sonnenaufgang bis eine Stunde nach Sonnenuntergang beangelt werden
    • Das Baden, surfen und Bootfahren ist verboten
    • Bitte die aufgestellten Schilder beachten
    • 4 Ruten, davon maximal 2 auf Raubfisch
    • Begrenzung des Fangergebnisses auf 3 Edelfische pro Tag
    • Anfüttern nur mit Maden und Würmer
    • Angeln mit Kunstköder aller Art ist verboten
    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten

    Lage

    Fotos

  • Altarm Holtgast

    Allgemeines

    Der Altarm Holtgast liegt hinter dem Pumpwerk Holtgast, das über die Straße "Zur Schanze" gegenüber dem Biker-Motel erreichbar ist.

    Erlaubte Geräte

    • 4 Ruten, davon maximal 2 auf Raubfisch
    • Begrenzung des Fangergebnisses auf 3 Edelfische pro Tag
    • Anfüttern nur mit Maden und Würmern
    • Angeln mit Kunstköder ist verboten!

    Besondere Hinweise

    • Der Altarm Holtgast liegt im Naturschutzgebiet. Deshalb darf das Gelände während der Vogelbrutzeit vom 01. März bis zum 15. Juni nicht betreten und der Altarm nicht beangelt werden!
    • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
    • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
    • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
    • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

    Lage