Neuigkeiten
3. Aper Open Air Party Drucken E-Mail

Am Samstag den 22.06.2013 wird ab 20:00 Uhr die 3. Aper Open Air Party am Burgplatz mit der Band Black Jack und dem Flying DJ Stefan gefeiert. Vor zwei Jahren hat der Sportfischer-Verein Apen dieses Fest mit organisiert, was leider in diesem Jahr aus terminlichen Gründen nicht geklappt hat. Ich wünsche den Organisatoren gutes Wetter, ein gutes Gelingen und viele Gäste. Für Getränke und das leibliche Wohl ist wie immer reichlich gesorgt. Ich möchte unsere Vereinsmitglieder und sämtliche Gäste unserer Homepage bitten, sich an diesem tollen Event zu beteiligen.

 
Bitte die Aalreusen aus dem Wasser nehmen Drucken E-Mail

Da der Aalbestand jedes Jahr weiter zurückgeht, hat der Vorstand auf der letzten Jahreshauptversammlung beschlossen, dass ab 2013 keine Aalkörbe mehr gelegt werden dürfen. Bitte nehmt eure Aalkörbe aus dem Wasser, es wird demnächst intensiv kontrolliert, gefundene Aalkörbe werden vernichtet. Sollte ermittelt werden wem der Korb gehört, wird die Angelerlaubnis für 1 Jahr entzogen. Wegen unserer schmalen Gewässer und der ständig steigenden Mitgliederzahl des SFV Apen, darf nicht mehr vom Boot aus geangelt werden. Das Naturschutzgebiet in Hengstforde darf nicht mit Booten befahren werden, außer von Fischereiaufsehern (zur Kontrolle), den Bisamfängern (nur zum Bisamfang), zur Gewässerreinigung und von den Rettungsfahrzeugen.

 
Thomas Gertje fing grossen Zander Drucken E-Mail

Den ersten grossen Zander, in diesem Jahr, meldete mir heute Abend freudestrahlend, Thomas Gertje. Nachdem er seine Angel gerade fünf Minuten im Wasser des Aper Tiefs hatte und schon wieder einpacken wollte, weil dunkle Wolken aufzogen, biss plötzlich ein Zander von 89 cm und 6 Kg, an seinen Köder, den  er noch rechtzeitig vor dem Unwetter keschern konnte.
Herzlichen Glückwunsch Thomas und weiterhin viel
Perti Heil

 
Komorane haben unsere guten Fischgewässer entdeckt Drucken E-Mail

   

Als ich heute, am Karfreitag mit meiner Kamera unterwegs war, traute ich meinen Augen nicht, als ich am Teich am "Untersten Weg" ca. einhundert Kormorane in den Bäumen sah. Eine solche Vogelschar dieser Gattung, von denen jeder Vogel 500 Gramm Fisch pro Tag frisst, kann den kompletten Fischbestand in einem See dieser Grösse in kürzester Zeit leer fressen. Ich habe nichts gegen ein paar Kormorane, aber wenn sie in diesen Mengen in unsere Gewässer einfallen und die Natur dieses nicht regeln kann, dann muss der Mensch in Form von Jägern hier eingreifen.

 
Storchennest wurde restauriert Drucken E-Mail

   

Am 20. Januar 2007 haben einige fleißige Helfer des SFV Apen, mit Hilfe des Kranwagens der Fa. Borchers und dessen Fahrer Hermann Jütting, dass Storchennest bei unserem Geräteschuppen, bei Cordemann in der Turmstraße, in Hengstforderfeld, aufgestellt. Aber ausser das hin und wieder einmal Störche das Nest inspizier haben, wurden dort noch keine kleinen Störche gross gezogen. Ich weiss nicht woran es liegt, ob das Futterangebot vielleicht nicht ausreicht? Aber wir geben die Hoffnung nicht auf, dass es es doch noch einmal klappt. Deshalb haben unsere beiden Harald's und ich, mit Hilfe des Steigers der Fa. Krüger aus Apen, dass Storchennest wieder hergerichtet. Es wurden schon einige Störche auf den Weiden in der Nähe des Nestes gesichtet. Vielleicht klappt es dieses Jahr!

Hier findet ihr einige Bilder zu der Aktion: Klick!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Aktuelle Termine

29.04.2014
Bürozeit

04.05.2014
1. Damenangeln

13.05.2014
Bürozeit

Zum Kalender

Zufälliges Bild

20130924-1_thumb.jpg

Suche

Wer ist online

Wir haben 24 Gäste online

Login

RocketTheme Joomla Templates