Drucken E-Mail

Nordloh Kanal

 

Allgemeines

Der Nordloh-Kanal beginnt an der Staaßen-Brücke (Aper Tief) und endet in Nordloh bei Grimm und fließt dann ins Godensholter Tief.

Am Nordloh Kanal sind folgende Geräte erlaubt:

  • Handangeln vier mit einem Einzelhaken.
  • Raubfischangeln: bei vier Handangeln keine Raubfischangel; bei 3 Handangeln, 1 Raubfischangel; bei 2 Handangeln, 2 Raubfischangeln; bei 1 Handangeln, 3 Raubfischangel;  bei keiner Handangeln, 4 Raubfischangeln / Setzangeln nur mit Stahlvorfach, Keine lebenden Köderfische!
  • 1 Blinker / Schleppangel, nur mit Stahlvorfach, keine lebenden Köderfische!
  • 1 Senke (1m x 1m)
  • 1 Piere

 

Besondere Hinweise

  • Setzangeln dürfen nur in Sichtnähe aufgestellt werden.
  • Senken ist nur zum Fang von Köderfischen, in allen Fließgewässern erlaubt.
  • Angeln mit Kunstköder ist nur im Fließgewässer erlaubt.
  • Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.
  • Edelfische (Karpfen, Schleie, Hecht, Zander und Forelle) dürfen nicht als Köder benutzt werden.
  • Die Hälterung von lebenden Fischen ist verboten.

 

 

Lage

 

Fotos

 

Aktuelle Termine

23.12.2014
Bürozeit

06.01.2015
Bürozeit

20.01.2015
Bürozeit

03.02.2015
Bürozeit

Zum Kalender

Zufälliges Bild

20140304-6_thumb.jpg

Suche

Wer ist online

Wir haben 31 Gäste online

Login

RocketTheme Joomla Templates